Garten im Herbst

Leise flüstert der Herbst im Garten

Wie ein zweiter Frühling

Der Laubwirbel mit seinen bunten Farben im Oktober ist wie ein zweiter Frühling. Albert Calmus sagte einst: „Der Herbst ist ein zweiter Frühling. wo jedes Blatt zur Blüte wird.“ Er hatte recht, denn es ist wie die herbstliche Auferstehung, wo wir uns im Garten oder unterwegs an den bunten Blattfarben erfreuen. Trotzdem beginnt die Phase der Vegetationsruhe. Im Herbst ist das Ende der Brutzeit zu beobachten, der Hecken- und Baumschnitt sind je nach Bundesland verschieden zu gestalten. Der Schnitt sollte den natürlichen Habitus nicht überschreiten. Auch hier lautet im Garten das Motto: Weniger ist mehr! Das werden wir dann auch im nächsten Jahr zu spüren bekommen, ob alles richtig und naturnah gestaltet und beschnitten wurde.

Aus Opas Garten gelernt

Wenn leise der Herbst im Hobby-Garten flüstert, war in Opas Garten so richtig Stimmung. Damals taten unsere Großeltern das, was heute hinfällig ist: Die Rosen und Stauden wurden immer beschnitten und die Beete richtig aufgeräumt. Wenn alles gut gelaufen ist, das Wetter toll mitspielte und die Familie zusammen anpackte, gab es zum Ende der Herbstsaison einen leise flüsternden Abschied am Grill und mit ´nem Zwutsch dazu. Heute wird der Garten längst nicht mehr landwirtschaftlich betrieben, sondern eben als Hobby.

Die alten Blütenstände dienen als Schmuck des Gartens. Bis zum Frost verschönern die Rosenblüten das kleine Gartenland. Da wird außer Laub nichts mehr entfernt, selbst der letzte Grasschnitt wird liegen gelassen. Dadurch überbrückt der Rasen den Winter besser.

Mal schnell noch anpflanzen

Wenn leise der Herbst im Garten flüstert, heißt es nicht, dass alles vorbei sei mit dem Genießen und leidenschaftlichem Anbau von Gehölzen. Der bunte Oktober eignet sich perfekt zum Einpflanzen, denn die Gehölze haben ausreichend Zeit, Wurzeln bis zur nächsten Vegetationsperiode im gut gedüngtem Erdreich zu bilden. Immergrüne Gehölze allerdings sollten im Frühjahr eingepflanzt werden. Dann, wenn der erste Rasenschnitt vollbracht wurde und das abgeschnittene Gras als Nährstoff dient. Gesünder leben mit dem eigenen Garten fängt dann an, wenn der Herbstwind leise flüstert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.