Bücher für den Garten

Die besten Hausmittel für alle Fälle

Du hast sie im Garten: Die besten Hausmittel für alle Fälle. Jörg Zittlau beschreibt die besten Hausmittel für alle Fälle in seinem gleichnamigen Buch. Wunderschön schildert er auf seinen Seiten einzelne Pflanzen und wozu sie nützlich sind, sowohl für die gute Küche als auch als Haus- und Heilmittel aus Omas Zeiten. In seinem Vorwort ergreift Jörg Zittlau das Wort, doch wieder zu den Heilmitteln zurückzugreifen. Immerhin haben Hausmittel, die Du in Deinem Garten anbauen kannst, den Vorteil, dass sie wirken, kaum Geld kosten und keine Nebenwirkungen wie chemische Pillen haben. Der lästige Arztbesuch mit langen Wartezeiten entfällt, wenn Du Dich in der Kräuterkunde auskennst. Wenn nicht, dann sei Dir dringend ans Herz gelegt, das Buch von Jörg Zittlau zu lesen. Das erweitert nicht nur den Horizont, sondern wirkt nachhaltig im Umgang mit Kräutern, der Einnahme und den vielen Vorteilen entgegen den chemischen Tabletten, Salben und Säften.

Der bekannte Sachbuchautor und Wissenschaftsjournalist Jörg Zittlau hat in diesem Band die besten Hausmittel für alle Fälle zusammengestellt.

Von den Augen bis zum Seelenschmerz

Prima hat der Autor bekannte Erkrankungen und was Du dagegen tun kannst beschrieben. Ich habe mir mal die Seiten von den Augen und dem Seelenschmerz vorgenommen. Für den Laien verständlich drückt der Autor die Symptome aus und beschreibt kurz und brisant bei Augenleiden beispielsweise das Heilkraut Augentrost und seine Anwendung. Jörg Zittlau legt in seinem Buch „Die besten Hausmittel für alle Fälle“ sehr viel Wert darauf zu beschreiben, dass Augen auch Pausen brauchen oder wie man den Monitor besser einstellen sollte, um das Auge zu schonen. Besonders faszinierend geht Herr Zittlau auf die seelischen Beschwerden wie die Frühjahrsmüdigkeit, das Gliederzucken, die Hirnleistungsstörungen, Jetlag, Nervosität und Schlafstörungen sowie die weitverbreitete Wetterfühligkeit ein. Diese Diagnostik kennen wir doch alle und wie beschwerlich ist der Gang zum Arzt und die Verabreichung sinnloser Tabletten. Wie einfach ist es hingegen, die Kräuter aus Deinem Garten richtig zu nutzen und diesen Erkrankungen so Abhilfe zu schaffen. Auch, wenn Du Geduld brauchst, die Wirkung ist sehr viel effektiver und nachhaltiger, um zu Gesunden.

Kräuter, Anwendungen und Homöopathie

Zu jeder im Buch beschriebenen Erkrankung gibt es natürlich auch ein Kraut, das zur Schmerzlinderung hilft. Nicht nur das, der Autor beschreibt sehr einfühlsam, was für Tee´s eventuell bei der einen oder anderen Krankheit helfen und wie sie zubereitet und angewendet werden. Mit der Homöopathie verweist Jörg Zittlau auf wirkungsvolle Mittel aus der Natur, die bereits Jahrhunderte lange Tradition haben. Sowie in den Zeiten unserer Großeltern das Kraut gegen alle Krankheiten wohl gewachsen war und ihre Kenntnisse darüber recht gut waren, kommt alles wieder zu uns zurück: Kräuter, Anwendungen und Homöopathie. Mittlerweile haben es die Menschen verstanden, sehr viele zumindest, dass sie ihre Selbstheilungskräfte durch die Heilkraft der Natur aktivieren können, dass in ihnen selbst der kleine Arzt oder Apotheker wohnt, dass sie ihre kleine Hausapotheken aus den Kräutern der Natur selber anbauen, verarbeiten und zubereiten können. Bewusst seinen eigenen Körper kontrollieren heißt auch, dass man frühzeitig Krankheiten erkennen und präventiv heilen kann. Bei schweren Erkrankungen muss natürlich der Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker zu Rate gezogen werden.

Dieses Buch von Jörg Zittlau, Biologe, Soziologe, Philosoph und Wissenschaftsjournalist als auch Sachbuchautor ist nützlich und wertvoll zugleich. Es lohnt, nicht nur zu lesen, sondern ist eine Bereicherung des Wissens und gezielten Anbaus in Deinem kleinen Kräutergarten, auf dem Balkon oder Fensterbrett, falls vorhanden.

Du kannst dieses Buch zu einem günstigen Preis bei Anaconda bestellen und hast wunderbare Lesestunden bei schlechtem Wetter oder vor dem Schlafengehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.