Garten im Frühling

Mein Hobby-Garten im April

Endlich ist es so weit mit meinem kleinen Hobby-Garten im April. Die Frost- und Regenzeit scheint vorbei zu sein. Es ist ein unendlich dankbares Gefühl, wieder im Garten sein zu können, die Sonne zu genießen und den Anbau voranzutreiben. Lange haben wir auf diese Momente in diesen Anfangsmonaten warten müssen, vielleicht werden wir aber auch für unsere Geduld und Arbeit belohnt. Der Marienkäfer macht sich bereits mit dem Auffressen der Blattläuse bekannt. Bienen und Hummeln freuen sich wie wir auf die schöne Saison. Die Befruchtung der Obstbäume kann geschehen.

Die Zierbeete in unserem Garten

In den ersten sonnigen Tagen im April ist der Rasenschnitt wohl das bekannte Gartenrezept überhaupt. Es ist allerdings auch die tollste Zeit, um einen Rasen neu zu besamen, Staudenbeete anzulegen und vor allen Dingen das Unkraut zu beseitigen, abgestorbene Pflanzenteile zu beseitigen, Pflanzen zu teilen und den Winterschutz abzulegen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht bei der Aussaat der einjährigen Pflanzen wie die Ringelblumen, Sommerblumen, Goldmohn und Duftwicken. Natürlich dürfen Stiefmütterchen, Veilchen, Primeln, Margeriten und mein Lieblingsphlox nicht fehlen.

 

Ein Stück weit Ordnung wäre schon mal hergestellt. Der freie Platz im Hintergrund wird in einigen Wochen eine Wildblumenwiese sein. Ausgesät ist bereits seit einigen Tagen.

Wie sieht es mit den Obstbäumen aus?

Wenn ich eine gute Ernte meiner Obstsorten erzielen möchte, muss ich dafür sorgen, dass eine gute bis sehr gute Befruchtung der Obstbäume erfolgt. Das kann ich nur erreichen, wenn ich den Bienen und Hummeln sowie anderen Insekten genügend Blumenwiesen zur Verfügung stelle. Die Beerenobstarten sind zwar in den meisten Fällen selbst unfruchtbar und benötigen den Pollen anderer Sorten ihrer Gattung zur Befruchtung. Das ist also alles gar nicht so leicht, man muss es verstehen lernen. Bei einer Fremdbefruchtung werde ich sicher noch höhere Erträge ernten wie im letzten Jahr. Da war der Pollenflug sehr hoch und es musste viel Wasser her. Ich esse unheimlich gerne Beerenobst und freue mich schon auf die Stachelbeeren. Hier müssen wir darauf unbedingt achten, dass die vom Vorjahr noch vorhandenen Triebspitzen entfernt werden und genau hinschauen, ob sich Mehltau bei diesem unterschiedlichen Wetter breitgemacht hat. Sollte das der Fall sein, hilft Neudorff-Vital, ein organisch-mineralischer Phosphor-Kali-Dünger, den man in jedem Markt, besonders bei Gartenmärkten bekommen kann. Ich bin nicht so ein Freund von solchem Dünger und verwende nur Mittel aus der Natur. Es ist ganz leicht, um jedes Beerengehölz Schachtelhalm herum zu pflanzen, was wirklich alles wegnimmt, was nicht zum Obstgehölz passt.

 

Dieses Jahr sollten es zur Abwechslung mal alles kleine Miniaturbeete werden. Einzelne oder auch ab und an zwei oder drei besonders nützliche Pflanzen, allerlei Kräuter und zwei Obststämmchen. Dennoch bleibt noch viel Arbeit für den Mai.

Mit dem Gemüsegarten umsichtig sein

Gemüse sollte immer an einem sonnigen Ort gepflanzt werden. Ob mit dem Samen oder im Gewächshaus aus anderen Sorten vorgekeimt in die Natur geht, sollte sehr umsichtig sein. Die ersten Pflanzungen können immer von Nachtfrösten oder Eisheiligen eingeholt werden. Ein Frostschutz wie eine Beetabdeckung oder eine Folienabdeckung über der Aussaat sowie Schilfmatten sind nützliche Begleiter für gutes gedeihendes Gemüse. Sind die Gemüseaussaaten dann endlich gekeimt, müssen wir mit dem Pikieren beginnen. Wir verwerten lediglich gesunde und starke Gemüsesorten, denn nur sie entwickeln eine gute Ernte und beanspruchen weder viel Platz noch zu viel Energie, die sonst verloren ginge. Bei allen Gemüsesorten müssen wir auf der Hut sein, damit sie widerstandsfähig bleiben und gute Erträge bringen. Vor allem sind hier viel Liebe, Pflege und Geduld gefragt. Auch die Natur benötigt das, was wir zu Hause unseren Liebsten schenken: Liebe, Pflege, Ausdauer!

Ich wünsche Euch viel Glück und Spaß mit dem Garten im April.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.