• Bücher für den Garten

    Buchempfehlung für Besseresser

    Ich kann eigentlich gut kochen, was die traditionellen Gerichte anbelangt jedenfalls. Nur die Essgewohnheiten haben sich geändert. Meine leider nur wenig und nichts ist bekanntlich ehrlicher, kritischer und alarmierender als ein Schritt auf die Waage. Die Rezepte in den Kochbüchern unserer Vorfahren sind überholt und ich „bewundere“ immer wieder die Spezies vieler Mitmenschen, die sich mit klassischem Fast Food vollstopft. Aber zum Thema: Wie sieht eigentlich unsere gesunde und dennoch schmackhafte Ernährung der Zukunft aus und welche Rolle kann unser Gemüsegarten angesichts eines sinkenden Vertrauens an Industrielebensmittel dabei spielen. Was sind die passenden, möglichst einheimischen Zutaten für eine abwechslungsreiche und nachhaltige Familienküche, die sich schliesslich noch in für Berufstätige angemessener…

  • Bücher für den Garten

    Faszinierende Kräuterspiralen – der Buchtipp

    Nicht nur das, denn solche selbst angelegten und fantasievollen Hochkräuterbeete bringen Natürlichkeit und Gesundheit in jeden Schrebergarten, egal ob groß oder klein. Und es sei gleich vorweggesagt, das Anlegen ist nicht übermäßig zeitintensiv und muss auch nicht die Welt kosten. Man findet diese dekorativen Miniaturbauwerke zu sehr vielen Themen und bei Weitem nicht nur als klassische Kräuterspirale zum Veredeln der gutbürgerlichen Hausmannskost. So gibt es die sogenannten Länderspiralen mit den wichtigsten Heil- und Küchenkräutern und mediterranem Flair aus Italien, Frankreich oder Griechenland. Sehr beliebt sind auch die Duft- bzw. Schmetterlingsspiralen, die während ihrer Vegetationsperiode Bienen und Hummeln wie magisch anziehen. Noch viel besser als wir es können, beschreiben Irmela Erckenbrecht…

  • Bücher für den Garten

    Unsere Buchempfehlung: Der Küchengarten

    Gemüse kann jeder anbauen, überall. Sogar in der Stadt. Und es gibt viele Arten, wie ein Küchengarten aussehen kann. Die Größe spielt dabei die kleinste Rolle: Ziehen kann man seine Pflanzen im eigenen Garten, im Hochbeet auf dem Hinterhof, auf dem Balkon oder auf dem Fensterbrett. Im neuen Ratgeber Küchengarten erklärt die Stiftung Warentest, wie das geht. Ist es nicht toll, einfach auf den Balkon zu gehen, um Schnittlauch für den Sommersalat zu schneiden oder Johannisbeeren für einen Kuchen von den Sträuchern im Hof zu pflücken? Aus dem Frühbeet den ersten Salat zu ernten oder mit frischen Zwiebeln ein Tsatsiki zu bereiten? Nichts schmeckt so gut wie Selbstangebautes. Küchengarten: Frisch…

  • Bücher für den Garten

    Gartenplanung geht auch analog

    Auch im Zeitalter cloudbasierter Kalender gehört die jährlich erscheinende Printversion von Europas größtem Gartenmagazin zur Pflichtlektüre Anfang Januar. Mir hilft das kleine, handliche Nachschlagewerk nicht nur dabei, völlig analog alle meine Aussaat- und Pflanztermine darin festzuhalten, sondern ich notiere auf die altertümliche, aber dennoch sehr zweckmäßige Art, auch die für mich sehr interessanten Ernteerträge, Vermerke zum Wetter und andere markante Ereignisse, die mit dem Garten in unmittelbarem Zusammenhang stehen. Die Sucherei irgendwelcher Klebchen und anderer Notizzettel, die irgendwo im Haus verstreut liegen, hat sich damit erledigt, denn alles was für den Gartenalltag in irgendeiner Weise relevant ist, wird einfach und dauerhaft abgespeichert, stichpunktartig auf der jeweiligen Wochenseite festgehalten. Wir stellen…