• Anis

    Kurzbeschreibung von Anis Botanische Bezeichnung: Pimpinella anisum Steckbrief: Zur Familie der Doldenblütler gehörend fällt der Anis insbesondere durch einen sehr charakteristischen würzig-aromatischen Duft auf. Er wächst zwischen 40 und 60 Zentimeter hoch und kommt mit seinen fein gefiederten Blättern und den kleinen weißen Blüten eher zart daher. Anis zählt zu den einjährigen Duftkräutern und lässt sich unproblematisch im Topf auf der Fensterbank ziehen. Im Gartenboden darf es dagegen etwas humusreicher sein, wobei der Standort besser regelmäßig und im Jahreszyklus gewechselt wird. Anispflanzen mögen die Sonne und verzeihen selbst, wenn mal nicht so pünktlich gegossen wird. Von seiner Verwendung her betrachtet, ist Anis eine Arzneidroge, bei der ab September die bräunlichen…

  • Basilikum

    Kurzbeschreibung von Basilikum Botanische Bezeichnung: Ocimum basilicum Steckbrief: Beide Arten, also das klein- sowie das großblättrige Basilikum gehören botanisch gesehen in die Familie der Lippenblütler. Während die kleinblättrige Art des feurig-würzig duftenden Basilikums eher buschförmig wächst und mit einem sehr feinen Aroma geprägt ist, wächst das Großblättrige zwar bedeutend schneller und wirkt dazu noch kräftiger, ist aber vom Geschmack her merklich weniger intensiv. Die weißblütigen Duftpflanzen erreichen eine Höhe um die 50 cm, gedeihen auch im Topf problemlos, benötigen aber unbedingt einen sonnigen Standort, der regelmäßig gewässert wird. Gute Nachbar im Garten sind Gurken und Tomaten, die sich auch gegenseitig positiv beeinflussen. Basilikum gehört zu den einjährigen Pflanzen und kann…

  • Borretsch

    Kurzbeschreibung von Borretsch Botanische Bezeichnung: Borago officinalis Steckbrief: Die meisten bekannten Kräuter besitzen einen unverkennbaren und typischen Geschmack, doch den Borretsch würden die Meisten mit verbundenen Augen für ein Gemüse halten. Borretsch, auch als Gurkenkraut bekannt, besitzt einen sehr ausgeprägten Geschmack, der dem der grünen Gurke unverwechselbar ähnlich ist. Er gehört zur Gattung der Raubblattgewächse, kann bis zu 80 Zentimeter hoch wachsen, besitzt einen ungewöhnlich saftigen Stängel sowie blaue sternförmige Blüten, die sogar essbar sind. Die gesamte Borretschpflanze ist rau behaart, sodass lediglich die jungen Blätter verwendet werden sollten. Als sogenannte Dunkelkeimer lieben sie zwar einen sonnigen Platz, aber die Samen sollten immer gut mit Erde bedeckt werden. Borretsch lässt…

  • Brennnessel

    Mit dieser, völlig zu Unrecht als Unkraut bezeichneten Pflanze hat wohl Jeder von uns schon einmal zu tun gehabt und kennt die brennenden Eigenschaften nur allzu gut. Das ist gleichzeitig der Hauptgrund, dass die Brennnessel gewöhnlich gemieden wird, obwohl sie es durchaus verdient hätte, in unseren Gärten einen Ehrenplatz einzunehmen. Dennoch: Den Platz verschafft sie sich meistens selbst, darin ist sie sehr ausdauernd, nahezu anspruchslos und wächst eben überall dort, wo wir sie nicht „der guten Ordnung halber“ mehr oder weniger achtlos entfernen. Pflanzenfamilie: Brennnesselgewächse = Urticaceae wissenschaftlicher Name: Urtica dioica, Urtica urens (kleine Brennnessel) Volkstümliche Bezeichnung: Donnernessel, Grosse Nessel, Hanfnessel, Nettel, Saunessel Verwendbare Pflanzenteile: Kraut, Samen, Wurzel Sammelzeit: März…