• Nachhaltigkeit im Garten

    Vorgemerkt: Öko-Saatgut für 2019

    Am Wochenende hatte ich mich mit einem Landwirt unterhalten und fragte ihn, was nun der Unterschied zwischen Bio- und Öko-Saatgut wäre. Er erklärte mir, dass die EU-Öko-Verordnung vorschreibt, dass Bio-Betriebe lediglich Bio-Saatgut verwenden dürfen. Dazu reicht es aus, dass das Saatgut in einem Bio-Betrieb vermehrt wird. Öko-Züchter hingegen kreuzen Pflanzen so lange, bis ein ökonomisch nachhaltiger Pakt mit der Natur geschlossen wird. Das braucht natürlich seine Zeit. Der Öko-Züchter sucht die Pflanzen aus, deren Eigenschaften am deutlichsten erkennbar sind und den Richtlinien und Wünschen entsprechen. Das kann mehrere Jahre dauern, bis die Pflanze den gewünschten Anforderungen entspricht. Das kostet allerdings nicht nur Naturkenntnisse, Leidenschaft und Ausdauer, sondern auch Geld, um…

  • Zierpflanzen

    Vorsicht bei Weihnachtssternen, Christrosen & Co.!

    An diesem Wochenende geht es wieder los, da werden die Wohnungen mit prachtvollen Blüten geschmückt sowie Töpfe und Kübel mit Amaryllis, Christrosen und Weihnachtssternen aus den Baumärkten in die vorweihnachtlichen Häuser gekarrt. Die Wenigsten wissen allerdings, dass dieses gut gemeinte weihnachtliche Flair ziemlich giftig sein kann. Vorsicht geboten ist übrigens auch bei den Adventsgestecken, die oft aus Mistel-, Eiben-, Efeu- oder Stechpalmenzweigen gebunden sind. In der Amaryllis sind solche gefährlichen Giftstoffe oder toxischen Alkaloiden praktisch sogar in sämtlichen Pflanzenteilen enthalten, selbst in der Zwiebel treten sie in großen Mengen auf. Der Verzehr weniger Milligramm kann dabei schon zu heftiger Übelkeit mit Erbrechen, Durchfall, Benommenheit und sogar zu akuten Lähmungen und…

  • Garten im Winter,  Heilkräuter

    Beinwell im Winter

    Der Beinwell, Symphytum officinale hat auch im Winter eine wichtige Funktion im Garten. Man sieht ihn nicht, aber er ist da mit seinen mächtigen Wurzeln und den reichhaltigen Inhaltsstoffen, die uns dazu verleiten, aus ihnen eine wirksame Salbe im Winter herzustellen, die, unsere Jahreszeit betreffend, gerade bei Knochen- und Gelenkserkrankungen regelrecht befreiend wirkt. Während wir auf die Blätter und wunderschönen Blüten, die sich lilafarben im Gewand verstecken, bis zum Frühjahr warten müssen, können wir Beinwell im Winter in der kleinen Salbenküche zum alltäglichen Gebrauch vieler Erkrankungen für die äußere Anwendung herstellen. In dem Namen Beinwell steckt das „Bein“ drin, das ab und zu mal bei Schmerzen eine „Erleuchtung aus dem…

  • Heilkräuter

    Hanf: schmerzlindernd, blutdrucksenkend aber verboten!?

    Cannabis ist hierzulande offiziell als Rauschgift verpönt, sowohl Besitz und als auch Anbau fallen unter das Betäubungsmittelgesetz und sind daher verboten. Wäre Hanf allerdings vom Gesetzgeber zugelassen, hätte man eins der wirksamsten Arzneimittel, die überhaupt vorstellbar sind. So verhindert der Inhaltsstoff THC (Tetrahydrocannabinol) die Nebenwirkungen einer Chemotherapie wesentlich, indem er die dabei auftretende Übelkeit sowie das Erbrechen reduziert bzw. gänzlich abstellt. Hanf ist aber auch eins von tatsächlich nur wenigen nebenwirkungsfreien und dennoch sehr effektiven Heilmitteln gegen den „Grünen Star“, medizinisch auch Glaukom genannt. Bei allen positiven Wirkungen hat Hanf allerdings auch seine Tücken: In höheren Dosen konsumiert wirkt es extrem auf die Gedächtnisleistung, kann unkoordinierte Bewegungsabläufe in Verbindung mit…